Über mich

 

In meiner fotografischen Arbeit motiviert mich das Festhalten von Stimmungen, der Blick hinter die Fassade sowie das Aufzeigen von Kontrasten und zeitlichen Spuren. Sujets sind dabei sowohl die Landschaftsfotografie, zunehmend aber Städte in ihrer Vielfalt und Lebendigkeit mit den unendlichen Motiven der Street- und Architekturfotografie. 

Einen besonderen Blick habe ich für interessante Strukturen, Muster und Oberflächen, die als Detail oft viel mehr aussagen als die ganze Sicht. 

Mich inspirieren bei meinem Werk:

Andreas Feininger, Jürgen Becker, Andreas Herzau, Edward Burtynsky.

1964 Geboren in Hamburg
1975 Einstieg in die Fotografie 
2003 Umstieg auf digitale Fotografie

Ab 2007 Einzelausstellungen
Seit 2014 Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft Fotografie der VHS Braunschweig, diverse Gruppenausstellungen

Mitglied im Trägerverein des Museums für Photographie Braunschweig, diverse Gruppenausstellungen

"Vor allem weiß ich, dass das Leben einem Fotografen nicht gleichgültig sein kann. Eine Meinung ist oft eine Form von Kritik. Aber man kann auch aus Liebe kritisieren. Es ist wichtig, das zu sehen, was für andere unsichtbar ist."

Robert Frank

Kontakt

  • Schwarz Instagram Icon